Miele

Makoto AzumaDie zerbrechliche Schönheit der Natur

Wenn man den renommierten Künstler Azuma Makoto fragt, was seine größte Inspiration ist, wird er, ohne zu zögern, antworten: „Die Natur“. Warum? Weil er von ihrer Zerbrechlichkeit fasziniert ist und dieses empfindliche Medium leidenschaftlich gerne nutzt, um Grenzen auszutesten und zu überschreiten.

“Ich möchte Kreativität auf ein völlig neues Level heben.“
Makoto AzumaEin weltweit einzigartiger Blumenkünstler

Das Epizentrum seines kreativen Schaffens ist seine exklusive Blumen-Boutique in Tokio. Trotz allem verlässt er auch oft seine Heimatstadt, um die Welt zu bereisen, seine Kunst auszustellen und vorzuführen oder neue Blumen und Pflanzen zu entdecken. Er ist ständig dabei, Grenzen zu setzen, um sie dann wieder zu verschieben. Um etwas zu kreieren, das einen echten Einfluss auf die Menschheit hat.

Der Natur auf der Spur

“Ich habe eine tiefe, intuitive Verbindung zu Blumen. Ob in meinem Studio in Tokyo oder auf meinen Reisen – Blumen spielen immer eine Rolle in meinem täglichen Leben.“

Makotos Werke haben ihren Ursprung in der „Ikebana“ – der traditionellen japanischen Kunst, Blumen zu arrangieren. Die Blumen exakt anzuordnen und währenddessen mit ihnen zu kommunizieren versetzt Makoto in einen meditativen Zustand. In diesem Moment ist er vollkommen ruhig und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Eisskulpturen, die er für Miele kreiert hat, zeigen genau diesen Moment – und machen ihn erlebbar für andere.

Azuma und die Spitzenköche

“Ich habe den Spitzenköchen zugesehen und war beeindruckt von ihrer großartigen Handwerkskunst. Wie können sie mit nur einem Gericht so viel Unterschiedliches ausdrücken?“

Als Sohn eines Koches hat Makoto seinem Vater oft bei der Arbeit zugesehen und gleichzeitig großen Respekt und Begeisterung für diese Profession entwickelt: „Kochen ist große Kunst und sehr ähnlich zur Blumenkunst. In beiden Bereichen wählt, arrangiert und kontrolliert man natürliche Materialien – und denkt darüber nach, was man damit bei Menschen auslösen kann.“ Hätte er sich nicht dafür entschieden, seine Kreativität mit Blumen auszudrücken, könnte man sich Azuma auch gut in seiner Küche vorstellen, wie er mit Miele Technologie kunstvolle Gerichte erschafft.

Es kommt auf die Ausrüstung an

Fragt man Makoto nach seiner Arbeitsweise, wird er sofort von seiner Schere erzählen. Wenn man Großes bewirken möchte, braucht man ein Werkzeug, dem man vertrauen kann. Ein Werkzeug, das die Verlängerung des Körpers darstellt und mit dem man jedes kleine Detail unter Kontrolle hat.

Makoto kreierte vier verschiedene Blumeninstallationen – jede einzelne sowohl von der elementaren Technologie des jeweiligen Küchen-Einbaugerätes als auch von natürlichen Landschaften inspiriert. Ein Gletscher für den Dialoggarer, eine Wüste für den Backofen, ein See für das Induktionskochfeld und einen Regenwald für den Combi-Dampfgarer. Die Ergebnisse sind Kombinationen von Farben und Texturen, die Welten darstellen, die sich vorher nie jemand hätte vorstellen können. Eine jede ist eine Einladung, alles bisher Dagewesene zu überschreiten.

"Es ist wichtig, sich wohl zu fühlen. Aber auch, Menschen zu bereichern."