Wozu ein EU-Energielabel?

Wozu ein EU-Energielabel?
Laut EU-Beschluss wurde ein Energielabel für Staubsauger eingeführt, um den Energieverbrauch innerhalb Europas zu senken, die Leistung der Geräte für den Kunden transparent zu machen und somit zur Schonung der Umwelt beizutragen. Die maximale Nennleistungsaufnahme der Staubsauger wird seit September 2017 auf 900 Watt begrenzt.
Auf dem Energielabel finden Sie folgende Werte:
Energieeffizienzklasse
Sie gibt an, wie hoch die Leistungsaufnahme und somit der Stromverbrauch des jeweiligen Staubsaugers ist. Faktoren wie die Langlebigkeit des Gerätes, eine ressourcenschonende Herstellung oder auch die Recyclingfähigkeit bleiben dabei unberücksichtigt.
Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch
Der durchschnittliche jährliche Energieverbrauch wird in Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) angegeben. Er wird auf Basis eines Durchschnittshaushalts mit 87 qm Wohnfläche und 50 Reinigungsvorgängen pro Jahr berechnet. Der eigentliche Verbrauchswert hängt von der Nutzung des Staubsaugers ab.
Staubemissionsklasse
Die Staubemissionsklasse gibt an, wie sauber die Ausblasluft des Staubsaugers ist.
Schallleistungspegel
Der Schallleistungspegel gibt die Lautstärke des Gerätes in Dezibel an. Der Wert wird auf Teppich gemessen.
Teppichreinigungsklasse
Die Teppichreinigungsklasse wird ermittelt, indem Staub in einen Teppich gewalzt und anschließend aufgesaugt wird. Je mehr Staub aufgesaugt wird, desto besser ist die Reinigungsleistung des Staubsaugers.
Hartbodenreinigungsklasse
Die Hartbodenreinigungsklasse wird ermittelt, indem Staub in die Ritze einer Holzplatte gestreut und abgesaugt wird. Je mehr Staub aufgesaugt wird, desto besser ist die Reinigungsleistung des Staubsaugers.
Ausstattung modellabhängig – Abbildung(en) exemplarisch, zur Erläuterung