Andreas Döllerer

Miele Kochevents Profikoch Andreas Döllerer (c) Jörg Lehmann / Döllerer

Er gilt als kreativer Star unter Österreichs Köchen, war 2007 Aufsteiger des Jahres, erhielt 2008 die „Tropheé Gourmet“ für kreative Küche. Sein Restaurant in Golling wird aktuell mit 18 Punkten im Gault Millau bewertet und ist somit eines der 10 besten Österreichs.

Der mit drei Hauben gekrönte Koch Andreas Döllerer ist ein vielseitiger Mensch. Vorallem wenn es ums Essen geht. Er ist zwar gerade erst 30 geworden, dafür hat er aber schon viel gesehen. Seine außergewöhnlichen Kochkünste erlernte er im Ausland bei Dieter Müller in Schloss Lerbach in Deutschland sowie im Restaurant „La Taverna“ in Colloredo di Montalbano in Italien. Dazu kommt eine große Portion Talent und ein leidenschaftliches Interesse an allem was mit Genuss zu tun hat. Seit 2003 belebt er als Shootingstar die österreichische Gastronomieszene, erkochte damals auf Anhieb drei Gault Millau-Hauben für Döllerer’s Genießerrestaurant sowie zwei Gault Millau-Hauben für Döllerer’s Wirtshaus. Sein Credo lautet Tradition trifft Moderne, dabei beweist er immer wieder Mut zu Neuem.

Seine Küchenlinie nennt er Cuisine Alpine, und sie ist eine gelungene Mischung aus klassischen österreichischen Schmankerl verfeinert mit einer Prise Kreativität und internationalem Charme. Zwar kostet sich Andreas in seiner Freizeit liebend gerne durch Gourmet-Küchen auf der ganzen Welt, zu Hause bevorzugt er jedoch im Besonderen heimische Feinkost-Produkte. So finden Gäste auf der Karte etwa frischen Fisch aus dem nahe gelegenen Bluntautal, der frühmorgens noch fröhlich im glasklarem Wasser schwimmt, bis er von Andreas Döllerer persönlich gefangen wird, um zu einer Köstlichkeit verarbeitet zu werden. Ebenso kommt das Fleisch wie etwa vom Pinzgauer Bio-Rind oder dem Tauernlamm von den naturbelassenen Almen des Salzburger Lands.
Heute zählt Döllerer’s Genießerrestaurant zu den zehn besten Gastronomiebetrieben Österreichs.